Die Atemtherapie ist weit mehr als eine Behandlungsform, die funktionelle Atemstörungen beheben soll. Die Lebendigkeit des Atems in sich wahrzunehmen, ihn bewusst zu erfahren und zuzulassen, ist wesentlicher Bestandteil der Atemarbeit. Körperbereiche, die der Wahrnehmung bislang kaum zugänglich waren, werden durch den Atem wieder belebt erfahren. Seelische Prozesse bilden sich im Atemgeschehen ab und können dort differenziert wahrgenommen und bearbeitet werden. Das Vertrauen in den eigenen Körper wächst. Mit ihrem psychosomatischen Ansatz wirkt Atemtherapie bei Heilungsprozessen unterstützend, indem das gesamte Geschehen im Organismus begünstigt wird.

Sie findet Anwendung bei: 

Atemwegserkrankungen, wie Asthma bronchiale, chronischer Bronchitis, COPD, Emphysem, Funktionellen Störungen des Verdauungs- Herz- und KreislaufsystemsPsychosomatischen Störungen, wie Kopfschmerzen und MigräneChronischen SchmerzerkrankungenSymptomen des Burnout-Syndroms, wie Erschöpfungs- und Spannungszuständen,  Konzentrations- und LeistungsstörungenSchlafstörungenAnpassungsstörungen bei starker körperlicher und seelischer Belastung in Lebenskrisen, Depressionen und Angst- und Panikstörungen.


Praxis für Körper- und Atemtherapie

Memeler Straße 30 • 38126 Braunschweig • Telefon   0531 / 334701